Rühme in den fünfziger Jahren bis zur Gegenwart


Impressum/Kontakt

 

Ende der fünfziger Jahre wollte Amerika aus dem Marshallplan der Stadt Braunschweig eine Siedlung zum Geschenk machen. Die Stadt nahm dankend an und wählte hierfür das Feld zwischen Rühme und der Autobahn als Baugelände aus. Am 18.4.1952 wurde der Grundstein für eine Lincoln Siedlung gelegt. Am 9.11.1952 war die Siedlung fertig. Sie bestand aus drei großen Wohnblocks und 15 kleinen, lang gestreckten Häusern. Braunschweig hatte ein neues Stadtviertel, die Lincolnsiedlung bekommen. Seine Wohnblocks und Reihenhäuser bildeten ein ungewohntes Bild moderner Architektur. Die Braunschweiger Architekten, nach deren Plänen gebaut wurde, waren ganz neue Wege gegangen. Sie hatten fest umrissene Bedingungen zu erfüllen und waren vor allem an das vorhandene Geld gebunden. Aus dem Bestreben, Sparsamkeit und Nützlichkeit mit architektonischer Schönheit zu verbinden, ergaben sich die Bauten wie sie heute sind. [1]

Durch die neu errichtete Lincoln Siedlung war die Rühmer Schule von 1894 zu klein geworden. Der Neubau einer 16-klassigen Volksschule im Garten des Wendenturms wurde im Frühjahr 1952 in Angriff genommen. Bedingung für den Architekten war, dass möglichst wenig der vorhandenen alten Eichen beim Bau gefällt werden durften. Am 06.08.1953 fand die Einweihung des ersten Bauabschnitts statt. Im April 1959 wurde der zweite Bauabschnitt in Betrieb genommen, sodass nun fünfzehn Klassenräume mit Werk-, Gruppen- und Musikräumen zur Verfügung standen. Ab Ostern 1966 konnte die Turnhalle genutzt werden. [1]

Im Herbst 2004 wurde die letzte Erweiterung des Nahversorgungszentrum in Rühme „Am Denkmal“ eingeweiht. Neben einem Lebensmittelmarkt sind auch ein Discounter, eine Bäckerei mit Café, ein Textildiscounter, ein Schuhgeschäft, ein Getränkemarkt, ein Zeitschriftenhandel mit Toto-Lotto-Shop und ein Solarium angesiedelt. Die Kanada Bau Gruppe hat damit zur Steigerung der Wohn- und Einkaufsqualität im Stadtteil Rühme beigetragen.

 

Luftaufnahme Rühme vom 02.09.2004 (6)

weiter